Lernen durch Erinnern

Stimmt für uns ab! Wir Ist Plural-Preis 2021

Liebe Freund:innen von Lernen durch Erinnern! Wir würden uns sehr über eure Unterstützung beim Voting des WIR IST PLURAL-Preises 2021 freuen. Ihr könnt unter folgendem Link für uns abstimmen – mit nur einem Klick ohne Registrierung! WIR IST PLURAL – Lernen durch Erinnern 2021 vergibt die Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Bundesverfassungsgericht als Partner …

Stimmt für uns ab! Wir Ist Plural-Preis 2021 Weiterlesen »

Spendenaufruf Erich-Gottschalk-Platz

Für die Finanzierung des Erinnerungsortes Erich-Gottschalk-Platz benötigen wir eure (finanzielle) Hilfe! Mit der Amtlichen Benennung am 24.06.2021 und der geplanten Einweihung am 26.06.2022 im Rahmen eines Straßenfestes vom Erich-Mendel-Platz bis zum Erich-Gottschalk-Platz rückt der “Arbeitskreis Erich-Gottschalk-Platz” jüdisches Leben in Bochum in den Mittelpunkt. Die Einbindung der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen war den Initiator:innen von Beginn an …

Spendenaufruf Erich-Gottschalk-Platz Weiterlesen »

Vereinsgründung

Am Mittwoch, dem 02.06.2021, haben wir offiziell den Verein Lernen durch Erinnern gegründet. Diesen Schritt sahen wir als notwendig an, um unser Auftreten weiter zu professionalisieren und unser Informationsangebot zukünftig noch stärker und qualitativ hochwertiger gestalten zu können. Der Verein wird so bald wie möglich im Vereinsregister eingetragen und anschließend wird eine Anerkennung der Gemeinnützigkeit …

Vereinsgründung Weiterlesen »

Das Tagebuch der Susi Schmerler

Im Juli 2018 erschien das von dem Bochumer Stadt-historiker Hubert Schneider veröffentlichte „Tagebuch der Susi Schmerler, eines jüdischen Mädchens aus Bochum“. Bei dem Tagebuch handelt es sich um den autobiographischen Text von Shulamith Nadir (Susi Schmerler), die als Jüdin in Bochum aufgewachsen war. Ihre Eltern, Cilly und Moritz Schmerler waren aus Osteuropa nach Deutschland eingewandert …

Das Tagebuch der Susi Schmerler Weiterlesen »

Dr.-Ruer-Platz

Der Dr.-Ruer-Platz in Bochum ist wohl einer der zentralsten und bekanntesten Plätze in der Bochumer Innenstadt. Auf ihm finden der Wochenmarkt und der Weihnachtsmarkt statt, aber auch Demonstrationen und Mahnwachen. Auf dem Weg zur Sparkasse, zu den Cafés auf dem Platz oder in Richtung Kortumstraße wird der Dr.-Ruer-Platz täglich von zahlreichen Bochumer:innen überquert. Die Gedenktafel …

Dr.-Ruer-Platz Weiterlesen »

Fußball und jüdisches Leben in der NS-Zeit

Digitaler Stadtrundgang führt zur Geburtsstätte des VfL Bochum In Kooperation mit dem Fanprojekt Bochum sowie der AG „1938 nur damit es jeder weiß“ haben wir einen digitalen Stadtrundgang durch Bochum erstellt. An 11 Stationen können interessierte Bochumer*innen eigenständig und interaktiv ihre Stadt erkunden und so etwas über die Entstehungsgeschichte des VfL Bochum 1848 sowie die …

Fußball und jüdisches Leben in der NS-Zeit Weiterlesen »

Ehemaliges “Judenhaus” in der Franzstraße

Heute findet man die Franzstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bochumer Ring und nur wenige Minuten fußläufig von der Innenstadt entfernt. Die Wohngebäude in der Franzstraße wurden kurz nach der Jahrhundertwende (nach 1900) erbaut, und sind heute nicht mehr im Original erhalten. In den Adressbüchern Bochums wird die Franzstraße mit der Hausnummer 11 erstmals im Jahre …

Ehemaliges “Judenhaus” in der Franzstraße Weiterlesen »

Kriegerdenkmal im Stadtpark

Der Bochumer Stadtpark ist heute bekannt für seine schönen Grünanlagen und gilt den Bochumer Bürger*innen als innenstadtnaher Erholungsort. Abseits der Landmarke Bismarckturm hat der Stadtpark weitere Erinnerungsorte zu bieten, die ein genaueres Hinsehen lohnenswert erscheinen lassen. Eines davon passieren Besucher:innen, wenn sie den Stadtpark gegenüber des Kunstmuseums, an der Bergstraße, betreten: das Kriegerdenkmal für die …

Kriegerdenkmal im Stadtpark Weiterlesen »