Herzlich Willkommen bei Lernen durch Erinnern!

Lernen durch Erinnern ist ein digitales und interaktives Lernangebot für Bochumer:innen. Wir möchten die Erinnerungskultur an die NS-Zeit sichtbarer und zugänglicher machen.

Ottilie Schoenewald (1883-1961)

Eines der prägendsten Gesichter Bochums im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts war das von Ottilie Schoenewald. Sie wurde 1883 als Ottilie Mendel in Bochum geboren...

weiterlesen

Vereinsgründung

Am Mittwoch, dem 02.06.2021, haben offiziell den Verein Lernen durch Erinnern gegründet. Diesen Schritt sahen wir als notwendig an, um unser Auftreten weiter zu professionalisieren...

weiterlesen

Das Tagebuch der Susi Schmerler

Im Juli 2018 erschien das von dem Bochumer Stadt-historiker Hubert Schneider veröffentlichte „Tagebuch der Susi Schmerler, eines jüdischen Mädchens aus Bochum“. Bei dem Tagebuch handelt...

weiterlesen

6 Replies to “”

  1. Mein verstorbener Onkel,hatte jahrelang die Rest Gebäude auf dem Werksgelände an der Brüll str. als Schweinestall genutzt,er war dort als Verwalter beschäftigt Dort war noch lange Zeit nach dem Krieg die Materialien für den BV bzw Krupp gelagert worden. Er hat mir als Jugendlicher manchnal von der damaligen Zeit als Arbeitslager erzählt. Ein trauriges Bochumer Kapitel, darf nicht vergessen werden

    1. Hallo!
      Das wäre schön – wir können dies aus zeitlichen Kapazitäten leider nicht leisten. Natürlich würden wir Teams aus anderen Städten mit Ratschlägen zu Seite stehen!
      Die App für die Führungen heißt “biparcours” und kann im Google Playstore runtergeladen werden. Liebe Grüße!

  2. Liebes Projekt-Team,
    als ehemalige Lehrerin begrüße ich Ihr Projekt sehr.
    In Wattenscheid ist die Erinnerungskultur unter dem Motto “Wider das Vergessen” sehr lebendig: Jjedes Jahr gibt es zur Progromnacht eine Gedenkfeier an den Stelen und auf dem Rathausplatz. Auch Die Schulen beteiligen sich mit Beiträgen. Der Rathausplatz ist inzwischen umbenannt worden in Betti-Hartmann-Platz, in Erinnerung an die 16-jährige Schülerin, die in Auschwitz ermordet wurde.
    Vielleicht können Sie diesen Ort noch in Ihrer Karte aufnehmen.
    Außerdem gab es ein Zigeunerlager in Wattenscheid, deren Bewohner alle nach Auschwitz deportiert wurden.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Astrid Kern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 4 =