Herzlich Willkommen bei Lernen durch Erinnern!

Lernen durch Erinnern ist ein digitales und interaktives Lernangebot für Bochumer:innen. Wir möchten die Erinnerungskultur an die NS-Zeit sichtbarer und zugänglicher machen.

Das Bochumer Rathaus

Das heutige Bochumer Rathaus in der Innenstadt wurde zwischen 1926 und 1931 erbaut, da Bochums Einwohnerzahl aufgrund der Eingemeindungen 1904 und 1926 auf rund 200...

weiterlesen

Appolonia Pfaus

Vielen Bochumer:innen wohl nicht bekannt, liegt der Appolonia-Pfaus-Park im Zentrum von Bochum, direkt hinter dem Technischen Rathaus der Stadt. Ebenso wenig bekannt ist die Geschichte...

weiterlesen

7 Kommentare zu „“

  1. Mein verstorbener Onkel,hatte jahrelang die Rest Gebäude auf dem Werksgelände an der Brüll str. als Schweinestall genutzt,er war dort als Verwalter beschäftigt Dort war noch lange Zeit nach dem Krieg die Materialien für den BV bzw Krupp gelagert worden. Er hat mir als Jugendlicher manchnal von der damaligen Zeit als Arbeitslager erzählt. Ein trauriges Bochumer Kapitel, darf nicht vergessen werden

    1. Lernen durch Erinnern

      Hallo!
      Das wäre schön – wir können dies aus zeitlichen Kapazitäten leider nicht leisten. Natürlich würden wir Teams aus anderen Städten mit Ratschlägen zu Seite stehen!
      Die App für die Führungen heißt “biparcours” und kann im Google Playstore runtergeladen werden. Liebe Grüße!

  2. Liebes Projekt-Team,
    als ehemalige Lehrerin begrüße ich Ihr Projekt sehr.
    In Wattenscheid ist die Erinnerungskultur unter dem Motto “Wider das Vergessen” sehr lebendig: Jjedes Jahr gibt es zur Progromnacht eine Gedenkfeier an den Stelen und auf dem Rathausplatz. Auch Die Schulen beteiligen sich mit Beiträgen. Der Rathausplatz ist inzwischen umbenannt worden in Betti-Hartmann-Platz, in Erinnerung an die 16-jährige Schülerin, die in Auschwitz ermordet wurde.
    Vielleicht können Sie diesen Ort noch in Ihrer Karte aufnehmen.
    Außerdem gab es ein Zigeunerlager in Wattenscheid, deren Bewohner alle nach Auschwitz deportiert wurden.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Astrid Kern

    1. Lernen durch Erinnern

      Liebe Frau Kern,

      vielen Dank! Die Orte werden wir im nächsten Update mit aufnehmen!
      Liebe Grüße
      i.A. Sebastian

  3. Liebes Team von LDE,
    Bitte antworten Sie mir doch per E-Mail, falls Sie meine Anfrage interessiert:
    Ich bin Lehrer an einem Bochumer Gymnasium und ich leite einen Projektkurs im Fach Geschichte, mit dem wir gerade auch ein Projekt zur jüdischen Geschichte in Bochum abschließen.
    Ich finde Ihr Anliegen sehr spannend und würde mich freuen, wenn Sie uns im PKGe besuchen würden, damit wir uns mal mit Ihnen austauschen können. Das wäre für meine Schüler*innen sehr reizvoll, zumal wir in dem Kurs einen wissenschaftspropädeutischen Ansatz verfolgen.
    Viele Grüße und hoffentlich bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − acht =