Verfolgung und Widerstand

Diese Tour führt uns zu verschiedenen Erinnerungsorten in der Bochumer Innenstadt, an denen an die Opfer der Nationalsozialisten gedacht werden soll. Die verschiedenen Orte geben Aufschluss darüber, wie viele Bochumer:innen wegen Ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer politischen Einstellung oder ihrer Widerstandsaktionen von den Nationalsozialisten verfolgt, vertrieben, misshandelt und ermordet wurden. Die Stationen umfassen daher sowohl Privatleute als auch politisch Engagierte und sollen daran erinnern, was in Bochum in der Zeit des Nationalsozialismus geschah.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten und ist zu Fuß oder mit dem Rad möglich.

Um zur Führung zu gelangen, folgt der Anleitung rechts, oder gebt in der App „Verfolgung und Widerstand“ ein.

Falls ihr die Führung nicht vor Ort absolvieren könnt oder wollt, findet ihr hier alle Informationen in einer PDF-Datei: Klick öffnet die Datei in neuem Tab!